Die ATHENA Laserkanone wurde der Air Force erfolgreich vorgeführt

Der US Waffenhersteller Lockheed Martin hat der U.S. Airforce die aktuell neueste und modernste Laserkanone vorgestellt. Diese soll in Zukunft die USA vor Drohnenangriffen schützen und diese frühzeitig abschießen.

Laser werden im Kampf gegen Drohnen eingesetzt

Lockheed Martin ist ein amerikanisches Rüstungsunternehmen und der Top-Waffenzulieferer für die U.S. Air Force. Wie andere Waffenzulieferer beschäftigt auch Lockheed Martin die Bedrohung von Drohnen. Drohnenangriffe können zur Bedrohung der nationalen Sicherheit werden und müssen daher irgendwie bekämpft werden. Eine Möglichkeit ist es Drohnen mit Laserwaffen zu bekämpfen. Dies ist besonders dann effektiv, wenn es sich um einen Schwarm an Drohnen handelt. Die derzeitigen Abwehrsysteme sind für solche Angriffe noch nicht wirklich vorgesehen. Nun hat Lockheed Martin der U.S. Air Force ATHENA vorgestellt, die neueste und modernste Laserwaffe die das Unternehmen zu bieten hat.

ATHENA operiert erfolgreich mit C2 System

Der Laser ATHENA wurde der US-Luftwaffe auf einem Testgelände in Fort Sill Oklahoma vorgeführt. ATHENA steht für „Advanced Test High Energy Asset“ und es handelt sich dabei um einen kombinierten Faserlaser. Lockheed Martin hat vorerst keine Angaben zu der Stärke des Laserstrahls gemacht. Dies bedeutet, dass mehrere kleinere Laserstrahlen zusammenarbeiten und sich zu einem großen Laser zusammenfügen. Bei ATHENA handelt es sich um einen mobilen Laser und kann damit je nach Bedarf an verschiedenen Orten positioniert werden. Bei dem Testlauf wurden echte Bedrohungsszenarien simuliert und die moderne Laserkanone hat diese allesamt bestanden. ATHENA operierte mit dem offiziellen C2 Kontroll- und Radarsystem der Regierung um den Ernstfall möglichst realistisch abzubilden.

Quelle:

Lockheed Martin


Technik Neuheiten

Powered by Yahoo! Answers

I am responsive!