RED Hydrogen One: Holografisches Smartphone Display

RED Hydrogen One (Foto: RED)

RED Hydrogen One (Foto: RED)

RED, Hersteller professioneller digitaler Kinokameras und Leia Inc., Anbieter von holografischen Lightfield-Display-Lösungen für Mobiltelefone, haben eine Partnerschaft bekanntgegeben, um das erste „holografische“ Lightfield-Smartphone – das Hydrogen One – im ersten Halbjahr 2018 auf den Markt zu bringen. Der revolutionäre Bildschirm soll 3D Objekte ohne Hilfsmittel darstellen können.

Das Hydrogen One Lightfield-Smartphone soll holografische Inhalte und 3D-Sound für Filme und interaktive Spiele ermöglichen. Für das weltweit erste Hologramm-Mediengerät für unterwegs soll dank des 5,7 Zoll Prefessional Hydrogen Holographic Displays keine 3D-Brille erforderlich sein. Das Hydrogen One hat einen USB-C Anschluss und einen Steckplatz für Micro-SD Karten. Die Silicon-Valley-Firma Leia Inc. kommerzialisiert Handy-Bildschirme auf LCD-Basis, die holografische Lightfieldinhalte synthetisieren können, während sie den Betrieb des Displays aufrechterhalten. Holografische Inhalte werden in .h4v Dateien (Hydrogen 4 View Content) wiedergegeben. Stereo wird in Multimensional Audio umgewandelt.

Preise und Verfügbarkeit

In der Aluminium-Version kann das Hydrogen One für 1.195 US-Dollar (ca.  990 EUR) vorbestellt werden, ebenso ist eine Titan-Version für 1.595 US-Dollar erhältlich. Das Hydrogen One soll im 1. Quartal 2018 erscheinen. Steuern und Versandkosten sind nicht im Preis enthalten.

Video: RED Hydrogen One Prototype Hands On


Technik Neuheiten